Mediative Leadership

Seminare

Zu unseren offenen Seminaren Kollektive Intelligenz, Konfliktmanagement oder Reinventing Work sind sie herzlich eingeladen teilzunehmen. Bei Interesse wenden sie sich bitte per Email an michaelis@mediativeleadership.com.

bild Hände.jpg

Konfliktmanagement

Hier erfahren Führungskräfte, Berater und andere Unternehmenslenker, wie Konflikte als Katalysator für eine veränderte und wachstumsfördernde Kultur genutzt werden können. 

ZIEL

Im 2-Tages Seminar Konfliktmanagement wird praxisnah vermittelt, wie frühzeitig die Entstehung von Konflikten gesehen und vermieden werden, sowie mit bestehenden Konflikten konstruktiv umgegangen werden kann.  

Was ist die Chance von Konflikten? Katalysatorfunktion....

Konflikte sind Indikatoren für Veränderungsbedarf. Bei richtigem Umgang dienen sie als Katalysator für Entwicklung. Wenn wir die Hintergründe des Konflikts verstehen, und ein Umgang mit dem Konflikt finden, kann dadurch Veränderung und Entwicklung im Miteinander und in Teams geschaffen werden.

"Konflikte bewältigen heißt, Vertrauen und Miteinander und damit Teamarbeit zu stärken."

IM SEMINAR LERNEN SIE..

  •  ..Konflikte als Wachstumschance zu begreifen, und nicht mehr als Problem,
  • ..ein grundlegendes Verständnis für Konflikte; wie sie entstehen, warum sie nötig sind,
  • ..Basiswissen aus der Hirnforschung zur Entstehung von Emotionen,
  • ..das eigene Konfliktverhalten ins Bewusstsein zu bringen, und eine eigene authentische Konflikthaltung aufzubauen,
  • ..anhand eines Kommunikationsmodells und im Rahmen eines Rollenspiels, wie Konflikte durch authentische und verantwortliche Kommunikation bewältigt und geklärt werden können,
  • ..Tipps und Tricks für den Alltag zum Umgang mit Mitarbeitern, Gruppen oder ihrem Team.

Wie kann ich als Führungskraft frühzeitig Konflikte im Team erkennen und selbst erste Schritte zur Lösung einleiten? Lerne in 3 Schritten, deine Kompetenz, Konflikte zu bewältigen, weiterzuentwickeln:

1)    KONFLIKTVERSTÄNDNIS:

  • Wie und warum entstehen Konflikte? (Input und kurzes Rollenspiel)
  • Konfliktanalyse mit Spiral Dynamics
  • Das Potential hinter Konflikten
  • Grundverständnis der Rollen in Konflikten anhand des Dramadreicks: Verantwortungsabgabe, Opferhaltung, Schuldzuweisung aus konditionierten Denken und Verhalten
  • Kurzinput aus der Hirnforschung: Die Enstehung von Emotionen anhand der Funktionsweise der Amygdala

2)    KONFLIKTBEWUSSTSEIN: SICH SELBST BESSER KENNEN LERNEN, DAS VERSTÄNDNIS FÜREINANDER VERGRÖSSERN, DAS TEAM STÄRKEN 

  • Stärkung meines Bewusstseins: Achtsamkeit und Zuhören
  • Übung: Wie reagiere ich in Konflikten?
  • Vom Dramadreieck zum Lösungsdreieck: vom Konflikt in die Kreation und Verantwortung

3)    KONFLIKTUMGANG: ANGEMESSENE KOMMUNIKATIONSFÜHRUNG UM KONFLIKTE ZU TRANSFORMIEREN (INPUT UND ÜBUNG IM ROLLENSPIEL MIT FÄLLEN DER TEILNEHMER)

  • Konsequente Praxis der sog. ICH-Sprache
  • Einführung des Modells der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg
  •  Rollenspiel mit Anwendung der Gewaltfreien Kommunikation
  • Tipps und Tricks bei der Vermittlung in Konflikten

 

TERMINE UND MODALITÄTEN

Termine: 15.-16. September 2018, 9.30-18.00 Uhr (noch freie Plätze)

Facilitator: Martin Michaelis

Ort: Das Zukunfts-LAB in der Chausseestraße 116 in Berlin Mitte (U Naturkundemuseum, S Nordbahnhof, 10 Gehminuten vom Hbf entfernt)

Investition: 560 € zzgl. MwSt oder 400 € zzgl. MwSt in begründeten Ausnahmefällen. Darin enthalten sind die aufbereiteten Tools. Ferner natürlich Snacks und Getränke.

Zur Anmeldung oder Fragen schicken sie mir bitte eine Email an michaelis@mediativeleadership.com


Reinventing Work

Ein 2-tägiges Seminar für Unternehmer, Führungskräfte, Personaler und Initiatoren, die Organisationen zu sinnhaften Orten machen möchten

  • Nächster Termin: 19.-20. Juni 2018
  • Arbeiten mit Selbst-Management ermöglichen
  • Umsetzung gemeinschaftlich konkretisieren
  • Die Haltung dahinter leben und kultivieren
  • Die Kerntools aus Frederic Laloux‘ Buch Reinventing Organizations vertiefen + an weiteren Beispielen lernen
  • Wege erkennen, um andere für die neuen Ideen zu öffnen und diese in die Organisation zu tragen
  • Handout mit den wichtigsten Prozessschritten auf dem Weg zum Selbstmanagement
  • Offenen Fragen gemeinsam entdecken und Antworten erforschen, sich mit Gleichgesinnten verbinden.

»Zwei Tage Think Tank für Teal-Bewusstsein. Wow – was das für Durchbrüche erfordert – kein Darüberreden mehr sondern wirklich bewusste Begegnung in allen Facetten des Miteinanders. Radikal und menschlich.«

Iris von Tiedemann (Management in Motion) über den ersten Workshop im März 2017

"Wir wollen mehr als Arbeiten-wie-Bisher"

Viele Menschen stellen sich heute – privat und im Beruf – andere Fragen als noch vor einigen Jahren. Wir sind offensichtlich auf dem Weg zu einer neuen Bewusstseinsstufe und realisieren: Einfach nur Arbeiten wie bisher funktioniert nicht mehr.

Frederic Laloux und Reinventing Organizations

Eine Augen öffnende Bestandsaufnahme dessen, was alles möglich ist und stellenweise schon erfolgreich praktiziert wird, hat Frederic Laloux mit seinem Buch „Reinventing Organizations“ gemacht. Anhand diverser Beispiele hat er gezeigt, wie Unternehmen „sinnhafter“ werden können. Wie sie unseren Bedürfnissen nach Ganzheit und Selbstverantwortung dienen können, ohne an Produktivität verlieren zu müssen.

Zielgruppe und Inhalte

Das Seminar richtet sich an Menschen, die in Unternehmen oder Organisationen arbeiten und Ideen und Methoden aus der Teal-Ebene in ihrer Organisation einführen oder verfestigen möchten. Das sind zum Beispiel Unternehmer, Führungskräfte, Personaler oder unternehmensinterne Change-Begleiter.

Nutzen

Teilnehmer haben die Möglichkeit,…

  • ihr Verständnis und Wissen über die drei Durchbrüche der Teal-Ebene (Selbstmanagement, Ganzheit, evolutionärer Sinn) praxisnah zu erweitern,
  • den eigenen Standpunkt zu bestimmen und die nächsten Schritte für die eigene Organisation zu planen,
  • zu ergründen, mit welcher Haltung sie am Arbeitsplatz den Prozess unterstützen können,
  • die Teal-Haltung im Workshop am eigenen Leib zu erfahren,
  • Blinde Flecken bewusst zu machen,
  • Öffnungspunkte für Teal zu identifizieren.

Seminar als Lern- und Experimentierraum

Wir erarbeiten die nächsten Schritte, damit Unternehmen und Organisationen zu sinnstiftenden Orten werden:

  • Wir betrachten die verschiedenen Bewusstseinsebenen nach Laloux, auf denen sich Organisationen befinden können und erarbeiten, was es braucht, um die nächste Ebene zu erreichen (sowohl für die persönliche Haltung als auch organisatorisch)
  • Wir möchten Teal-Kultur erfahrbar machen, indem wir auf den Umgang untereinander und unsere Haltung gemeinsam achten
  • Wir erarbeiten Stellschrauben und erörtern Voraussetzungen, um Teal-Prozesse, z. B. in den Bereichen Führung und Personal, einzuführen
  • Wir zeigen anhand eines Beispielfalls, wie eine bestehende Organisation sich zu einem sinnhaften Unternehmen transformiert hat. Dabei wird deutlich, wie Bewusstsein und Arbeitsfreude vergrößert wurden, wie Rollen selbstbestimmt gewechselt und wie Entscheidungen ohne Führungskräfte getroffen werden können
  • Wir erarbeiten, wie man sich dem evolutionären Sinn einer Organisation nähert
  • Wir entwickeln Argumente und Umsetzungsstrategien, um Menschen in Organisationen für die Teal-Ideen zu öffnen
  • In einer kurzen systemischen Aufstellung werden Möglichkeiten und Risiken bei der Teal-Einführung erfahrbar gemacht
  • Anhand der konkreten Fälle von Teilnehmern werden in Gruppenarbeit Lösungen zur Einführung von Teal-Prozessen weiterentwickelt
  • Ferner erforschen wir noch offene Fragen und suchen gemeinsam nach ersten Antworten darauf.

Alle Tools und Leitfäden sind in einem Handout übersichtlich zusammengefasst. Die Inhalte fußen sowohl auf Laloux`Buch, auf anderen Modellfällen als auch auf unseren gemachten Erfahrungen.

Termine und Modalitäten

Termine: Zur Zeit nur als Inhausseminar möglich.

Zur Anmeldung oder Fragen schicken sie mir bitte eine Email an michaelis@mediativeleadership.com

Groesser_Anzeige-Reinventing_work.png

Kollektive Intelligenz 4.jpg

Kollektive Intelligenz - die Basis von Selbstorganisation

Warum das Seminar Kollektive Intelligenz?

Führung von Heute heißt, Antworten auf Interdependenz und Komplexität in einer immer schneller verändernden Welt zu finden.

Wenn sich die Welt so schnell dreht, dass hierarchische Führung nicht mehr hinter her kommt, was können wir tun? 

Eine Antwort liegt in dem Potential kreativer und handlungsschneller Entscheidungen auf Basis einer neuen Zusammenarbeit in und mit Teams, wie sie immer mehr in agilen Entscheidungsstrukturen und vor allem Selbstorganisation zu Tage tritt.

Die Basis, Selbstorganisation zu ermöglichen, ist die Aktivierung kollektiver Intelligenz in Teams und der Organisation.“

Wir benötigen die Intelligenz der Gruppe: eine emergente Eigenschaft, die auftaucht und die Fähigkeiten der beteiligten Menschen bei weitem übersteigt, um reiche Antworten auf vielschichtige und komplexe Fragen zu bekommen.

 

Impact

Das Erleben und Aktivieren von kollektiver Intelligenz..

  • ermöglicht Co-Creation,

  • schafft die Basis, um Selbstorganisation in Organisationen einzuführen,

  • stärkt Teamfähigkeit und Wir-Kultur,

  • ermöglicht Teams ihr Potential zu nutzen,

  • entfaltet neue Kreativität in der Gruppe,

  • ermöglicht Teams Entscheidungen mit größerer Haltbarkeit zu treffen.

 

Nutzen

Die Teilnehmer erlernen und erleben,

  • Kriterien, Methoden und einen Prozess, der Teams und Gruppen Zugang zu kollektiver Intelligenz ermöglicht

  • und erfahren die Basis und die Kultur von Selbstorganisation

  • eine holistische Führungshaltung um Antworten mit größerer Haltbarkeit auf komplexe Fragen zu finden

  • Sie erfahren neue Wege, um Eigenverantwortung und Teamfähigkeit in Organisationen zu stärken

 

SEMINAR ALS LERN- UND ErfahrungsRAUM

Wir erarbeiten die Schritte, um das Potential von Teams zu aktivieren:

  • Kontext/Warum: Änderung der Werte (Empathie), Paradigmenwechsel, das kollektive Potential kann Lösungen auf die komplexe, interdependente Welt finden

  • Intentions- und Safespacebildung

  • Definition und Kriterien kollektiver Intelligenz aus Hirnforschung und Soziologie

  • Öffnung und Vertrauensbildung in Gruppenprozessen

  • Methode und Findung eines Gruppen-Sinns

  • Ausbalancierung und Differenzierung der Interessen des Einzelnen und des Kollektivs zur Entstehung eines Gruppen-Ichs

  • Umgang mit Widerständen von Teammitgliedern und Nutzung der daraus entstehenden Potentiale

  • Entwicklung einer holistischen Führungshaltung aus rationaler, emotionaler und intuitiver Intelligenz

  • Wege, um Unsicherheit und hinderliche Kontrollmuster zu transformieren und so offene Potentiale und Flow zu ermöglichen

 

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Unternehmensgründer, Führungskräfte, Berater und Andere, die zumindest erste Erfahrungen mit der Leitung von Teams oder Gruppen gemacht haben.

Ein Seminar für Führungskräfte und Teams, die planen, Selbstorganisation einzuführen.

 

Termine und Modalitäten

Termin: 12. - 13.10.18 in Stuttgart (noch freie Plätze)

Facilitator: Martin Michaelis

Ort: Das wizemann.space, Quellenstrasse 7a, 70376 Stuttgart 

Investition: 

  • 400 zzgl. MwSt in begründeten Ausnahmefällen

  • 540 € zzgl. MwSt für Selbstständige, Gründer, Startups, NGOs, Selbstzahler

  • 720 zzgl. MwSt für Teilnehmer aus Wirtschaft, Industrie und anderen Organisationen (wenn die Firma zahlt).

Darin enthalten sind die aufbereiteten Tools. Ferner natürlich Snacks und Getränke.

Zur Anmeldung oder Fragen schicken sie mir bitte eine Email an michaelis@mediativeleadership.com

 

Weitere Termine

  • Zweitägiges Seminar am 4. - 5.4.19 in Berlin, Quadriga Hochschule. Näheres zum Seminar und zur Anmeldung finden sie hier.

  • Inhausseminare auf Anfrage